• Beller Hof

    Die Spargelernte ist beendet, beide Hofläden aber weiterhin geöffnet!

    Mehr über den Beller Hof – scrollen Sie nach unten!

  • Beller Hof

    Die Erdbeer-Selbstpflückanlage ist geschlossen, Erdbeeren gibt es aber weiterhin in den Hofläden!

  • Beller Hof

    Beide Hofläden sind geöffnet!

    Mehr über den Beller Hof – scrollen Sie nach unten!

Beller Hof – Spargel und mehr

Der Beller Hof hat in Kooperation mit der Stiftung Rheinische Kulturlandschaft großflächige Blühstreifen angelegt, damit Wildbienen, die wichtige Bestäuber sind, Nahrung finden. Als Nistplatzhilfen wurden letzte Woche von der Stiftung Rheinische Kulturlandschaften auf dem Gelände des Teller Hofs zunächst 10 sogenannte „Wildbienenhotels“ installiert. So leistet der Beller Hof einen aktiven Beitrag zum Artenschutz der Wildbienen, von denen es in Deutschland rund 260 Arten und in NRW rund 200 Arten gibt.

Weitere Infos: www.rheinische-kulturlandschaft.de/summendesrheinland

Aktuell: Die Spargelernte ist beendet.

Unsere Spargelpflanzen haben durch die höheren Temperaturen im April und im Mai dieses Jahr sehr viel geleistet und dürfen nun in die wohl verdiente Erntepause, damit sie bis zum Herbst noch ausreichend assimilieren können, um im nächsten Frühjahr schon wieder herrlichen Spargel zu produzieren.

Die Erdbeerernte und die süßen Kirschenernte gehen noch weiter.

……………………………………………………………………………………………….

Die beiden Hofläden in Köln-Marsdorf und Wesseling Gut Eichholz sind weiterhin geöffnet.

Die Öffnungszeiten sind:

Montags bis Samstags: 8:30 Uhr bis 18:30 Uhr

Sonn- und Feiertags:    9:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Ab sofort können Sie in beiden Hofläden in Köln-Marsdorf und Wesseling Gut Eichholz mit EC-Karte bezahlen. 

Wir sind fleißig

Wir haben unsere Neupflanzung schon gepflanzt. Sie sichert uns den Beller Spargel für die kommenden Jahre. Die Pflanzmaschine wird mit Säcken voller Spargelpflanzen am Feldrand bestückt.

Besonders schön ist der Sonnenuntergang in Bell: Wir können nicht nur morgens früh, sondern auch abends spät arbeiten. Die letzten Tage haben wir bis 03:00h Morgens Dämme gefräst und fräsen seit 07:00h wieder weiter Dämme, um vor dem evtl. Regen alles noch fertig machen zu können.

Wir tun auch etwas für unsere Unwelt: Unsere Löwenzahnblüten auf dem Grasweg neben den Bienenhotels (Gabionen); So zu sagen das Buffet…